Die Bildungsbotschafter kommen - jetzt auch in das Quartier Nahariyastraße

Jetzt kommt das erste aus dem Programm Sozialer Zusammenhalt geförderte Projekt in das Quartier Nahariyastraße. Bei den Bildungsbotschaftern geht es um Bildung, um Eltern und natürlich um Kinder. Das Projekt sucht ab sofort Eltern, die sich engagieren wollen.

Bibos in der Ausbildung (Foto: PFH)

Mit dem Projekt "Bildungsbotschafter im Quartier Nahariyastraße" reagiert das Programm Sozialer Zusammenhalt" auf große Herausforderungen im neuen QM-Gebiet.

Das Projekt will Eltern erreichen

Das Projekt will Eltern erreichen. Es möchte sie motivieren, sich ehrenamtlich für die Bildung ihrer Kinder einzusetzen -  zuhause, im Stadtteil, an Kitas, in der Schule. Unter dem Motto "Eltern aktiv für Bildung" sollen in den nächsten Jahren Eltern aus dem Quartier, die sich dafür engagieren wollen, ausgebildet und begleitet werden. Dafür steht das Pestalozzi Fröbel Haus, kurz PFH, mit seinem erprobten Projekt "Bildungsbotschafter_innen" und seinem erfahrenen Team. Das Projekt wird eng mit den Einrichtungen im Quartier zusammenarbeiten.

Liebe Eltern, jetzt geht es los !

Das Projekt bietet ab November die ersten Elternseminare im Quartier an. Wer sich dafür interessiert, kann sich schon jetzt informieren. Hier gibt es weitere Informationen:

"Und wenn Sie nach den 3 Terminen des Elternseminars noch mehr erfahren und lernen wollen, können Sie sich nächstes Jahr als Bildungsbotschafter*in weiterbilden lassen und sich dann für bessere Bildungschancen Ihrer und anderer Kinder ehrenamtlich engagieren."

Achten Sie auf weitere Infos im Quartier und auf dieser Website.